Aktuelles | Goldener Adler Oberried ***

Schwarzwaldgasthof Zum Goldener Adler Oberried***

Liebe Gäste!

Der Winter liegt nun hinter uns und wir hoffen, dass wir Sie bald wieder zu touristischen Zwecken begrüssen dürfen. Für Geschäftsreisende haben wir geöffnet.

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag, 08.30 h bis 12.00 h und per E-Mail an info@goldener-adler-oberried.de

Wenn es wieder weitergeht, setzen wir erneut alles daran, dass Sie sich wohl und sicher fühlen! Einiges ist anders als früher, doch vieles hat sich eingespielt und schön wird es trotzdem werden!

Zu Ihrem Besuch nach Wiedereröffnung möchten wir Ihnen folgende Hinweise geben, damit alles sicher, hygienisch und unkompliziert vonstatten geht:

» RESERVATION:

Bitte reservieren Sie im Vorfeld Ihren Tisch, damit Ihr Besuch möglichst koordiniert und reibungslos verläuft. Via info@goldener-adler-oberried.de oder telefonisch unter 07661 62017.

» ÖFFNUNGSZEITEN:

Donnerstag bis Dienstag von 17.30 h bis 22.00 h. Mittwochs Ruhetag. Feiertags individuelle Öffnungszeiten

» SYMPTOME:

Sollten Sie Erkältungssymptome haben, oder in den letzten Tagen Kontakt zu einer an Covid-19 erkrankten Personen gehabt haben, dürfen Sie nicht in unsere Gaststube oder das Hotel kommen … eigentlich klar, das brauchen wir sicher gar nicht erwähnen (tun’s aber trotzdem)

» PLATZZUWEISUNG:

Es gibt keine freie Platzwahl. Bitte warten Sie, bis wir Sie an Ihren Tisch führen – auch das dient der Hygiene und dem Gesundheitsschutz. Bitte keine Stühle sowie Tische verschieben, da ansonsten die gesetzlichen Abstände nicht eingehalten werden.

» DATEN:

Bitte zeigen Sie Verständnis, dass alle Gäste sich mit Namen, Adresse & Telefon-Nummer zur Nachverfolgung möglicher Infektionen registrieren müssen und unterstützen Sie uns, indem Sie das entsprechende Formular gut leserlich ausfüllen. Diese Daten werden nach einem Monat gelöscht und nur zur allfälligen Nachverfolgung von Infektionsketten verwendet.

» HYGIENE /DESINFIEKTION:

Desinfektionsstationen finden Sie im ganzen Gasthaus, und selbstverständlich sorgen wir dafür, dass alle Flächen, Stuhllehnen, Türklinken etc. nach jedem Gast gereinigt werden. Auf Händeschütteln & Umarmen wird verzichtet.

» MUND-NASEN-SCHUTZPFLICHT:

Halten Sie bitte zu Anwesenden wo immer möglich den Mindestabstand von 1,5 Meter ein. Da dies bei uns auf den Fluren zum Teil nicht ganz so einfach umzusetzen ist, gilt bei uns im gesamten Haus die Mund-Nasen-Schutzpflicht. Erst wenn die zugewiesenen Sitzplätze am Tisch eingenommen sind, darf der Mund-Nasen-Schutz abgelegt werden. Beim Verlassen des Tisches (auch beim Gang zur Toilette) ist der Mund-Nasen-Schutz wieder Pflicht.

» TEAM:

Auch wenn unser Team zu Ihrer und der eigenen Sicherheit durchgehend Schutzmaske trägt und angehalten ist, den Kontakt auf ein Minimum zu beschränken und so wenig wie möglich zu sprechen –Bitte nicht als unhöflich ansehen, wir müssen uns einfach an Regeln halten. Wir servieren mit einem Lächeln und freuen uns von Herzen ❤ über Ihren Besuch!

» IDEEN:

Wir sind offen für gute Ideen, deshalb werden wir hier und da sicher noch optimieren – wenn Ihnen etwas einfällt, sagen Sie es uns gern!

So oder so: Danke für Ihren Zuspruch, Ihre Unterstützung und die vielen lieben Wünsche – Sie sind wirklich die besten Gäste, die man sich wünschen kann.

Dürfen wir Sie einladen, mit uns die schönste Zeit des Jahres zu verbringen? Nämlich Ihre Freizeit!

Klicken Sie durch unsere Seiten und erfahren Sie mehr über die Vielseitigkeit des „Goldenen Adlers“, die herzlich-familiäre Gastfreundschaft der Familie Maier und das natürliche Dreisamtal im abwechslungsreichen Schwarzwald. Schlummern und Schlemmen im „Goldenen Adler“ – und sich dabei wohlfühlen wie zu Hause! Wir legen grossen Wert darauf, Sie liebevoll und kompetent zu betreuen. Was ist Glück? Was Freunde? Was Genuss? Wohl für jeden etwas anderes. Immer aber ein Zusammenspiel vieler wichtiger Teile und Details. Unser Ziel ist es, Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt zu bieten. Wir und unser Team freuen uns bereits heute, Sie persönlich kennen zu lernen. Auf ein baldiges „Grüssgottle“ Bernd & Axel Maier